Patrizia Pichler, Lebens- und Trauerbegleiterin der Tiroler Hospizgemeinschaft, bricht ein gesellschaftliches Tabu: Gefühlen muss Raum gegeben werden, Tränen dürfen fließen.
Trauer ist eine lebendige Kraft und begleitet uns unser Leben lang. Ist es der Verlust eines Haustieres, ein nicht gelebtes Leben, Arbeitslosigkeit, ein unerfüllter Kinderwunsch, der Tod eines Menschen – Trauer ist allgegenwärtig.

Wenn Gefühle unterdrückt werden, steht der Körper ständig unter Spannung, und das macht den Menschen krank. Die Tiroler Hospizgemeinschaft bietet eine Vielzahl von Unterstützungsmöglichkeiten an, die genutzt werden sollen!